Orwell.


Das interessante ist: Der Teil, der an 1984 richtig ist und der sich auch ohne viel hinzu- oder wegzudenken auf die aktuelle, aber auch frühere Gesellschaft übertragen lässt, ist eine sehr treffende Beschreibung dessen, was passiert, wenn Kapitalismus nicht fundamental kritisiert wird, sondern die Ablehnung seiner Effekte auf seine, nennen wir sie: Protagonisten übertragen wird, also die sog „Kapitalisten“. Die alte Dreischichtung der Gesellschaft ist in 1984 nicht überwunden, die Produktions- und Machtverhältnisse sind immer noch so verteilt wie es in den Geschichtsbüchern von Ozeanien beschrieben wird, und immer noch wird geteilt zwischen dem guten Kapitalismus (der aber nicht mehr als solcher benannt wird, dadurch aber, dass er ausschließlich an Wachstum – dieses aber ohne Effekte auf die „Normalbevölkerung“ – und Wettbewerb mit den beiden anderen Mächten orientiert ist, de facto ein solcher ist) und den schlechten Kapitalisten (Goldstein), dort aber im Gegensatz zur realen Welt nicht als geduldet von denen, die selbsternannte Antikapitalisten zu kritisieren behaupten und damit doch nur deren Macht weiter konsolidieren, sondern als von diesen aktiv propagiert beschrieben. Interessant ist weiterhin, dass gerade die, die bei allem andern so schnell mit Vergleichen zu Orwell zur Hand sind, welche moderne Technik auch immer gerade im Scheinwerferkegel steht, genau das übersehen, interessant, aber nicht erstaunlich: Schließlich fallen sie mit all ihrer Kritik genau diesem Umstand immer wieder zum Opfer.

Advertisements

Über onechordbassist

disrespect my authority
Dieser Beitrag wurde unter Falaks., Kritik., Politik, Zustände im Alltag abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s