Business as usual.


Advertisements

Über onechordbassist

disrespect my authority
Dieser Beitrag wurde unter Zustände im Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Business as usual.

  1. mSecond schreibt:

    Wow, wo hast du diese Bilder her?
    Kann nicht einschätzen, aus welchem Jahr die stammen. Oder wo die Photografien entstanden sind …

    Business as usual, ja.
    Im Gegensatz zu „Waffen“ verheißen „Gasmasken“ für mich SCHUTZ,
    obwohl beide Begriffe oft oder meistens mit „Krieg“ assoziiert werden (nicht zu unrecht),
    auch wenn die Masken heutzutage im Fall der Fälle nix mehr nützen würden.
    Ich sammel die Dinger, hab aber erst drei (sind überlagert).

    Find’s erstaunlich, sogar irgendwie traurig, wie günstig diese Masken inzwischen massenweise verhökert werden, auch wenn ich (eher am unteren Ende der Fresskette hierzulande) die Tatsache, dass sie für mich erschwinglich sind, begrüße.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s