Da heute mein Geburtstag ist, eine kleine Rede.


Dschungelwelt-Themenheft gefällt.

Was nicht gefällt, immer noch, dass der Rest der Welt in jener zerstörerisch-esoterischen Ideologie gefangen ist, Perfektion sei etwas positiv Besetztes und Anzustrebendes.

Und dann ist mein Wunsch der nach Granaten und Brandbomben, um riesige Löcher in die hermetische Dichte dieses Tanks oder des Bunkers „Perfektion“ zu reißen. Er hat ja, solang er diese Löcher hat, ohnehin keine Präsenz in dem Teil des Omniversums, in und mit welchem wir agieren und interagieren, aber doch umso mehr Auswirkungen auf das Leben der Menschen, aus deren Menge man sich dann halt wieder ausgeschlossen fühlt, diese Auswirkungen hat er und reißt dieselben Löcher, die eigentlich in ihm zu finden sein sollten, in die Verstände und Seelen der Menschen, in ihre Geister und am Ende auch in ihre jeweils nichtdominierenden Unterarme…

 

Übrigens, das wollt ich auch nochmal anmerken:

Mich deprimieren die Schweißbänder an euren linken Unterarmen… sie deprimieren mich nicht deshalb, sondern weil man gar nicht anders kann als festzustellen: aber muss ja, weil man lieber Gräben an seinen Gliedmaßen umherträgt als sie ganz zu verlieren, und sei es nur symbolisch…

Advertisements

Über onechordbassist

disrespect my authority
Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache, Normen, WTF, Zustände im Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s